Wer’s glaubt

Die Spatzen pfeifen es vom Dach,
die Störche klappern eher.
Die Spechte klopfen, sind vom Fach!
Mir täte der Kopf weher.

Wer alles glaubt was man so sagt,
der kommt bestimmt ins Grübeln.
Vielleicht ist’s besser, wenn man wagt,
mal etwas zu verübeln.

Selbst die Presse, ganz neutral,
weiß gewiss nicht alles,
wenn geschickt sie uns verbal
verkauft den Kern des Falles.

Wem man vertraut und wem man glaubt
entscheidet man persönlich.
Jeglicher Illusion beraubt
verzweifelst du gewöhnlich.

Werbung

Aus meinem Buch:

Ich sehe die Welt durch meine Dichtbrille, wobei mir manches ungereimt vorkommt. Meine Gedichte sollte man in homöopathischen Dosen genießen. Es empfiehlt sich, sie auch mehrfach zu lesen. Ich denke mir ja auch mehr dabei.

Autorin: Anne Reimerdes
mit Illustrationen von: Marion Koslowski
Taschenbuch: 62 Seiten
ISBN-13: 978-1537180762
Erschienen: 19. August 2016

Gedicht teilen: