Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Samt Gallen

Ein Eichenblatt samt alter Gallen
regt an zu mancher Deutung, zwar
nicht mehr der Wespe zu Gefallen,
für die die Galle Heimat war.

Doch könnte man die Punkte lesen
als Sternbild, etwas eingeschränkt.
Wer weiß, welches es hier gewesen,
wenn man den Kopf nach oben renkt?

Oder die Punkte wären Stiche,
mit denen etwas zugenäht.
Dann zieht man halt dazwischen Striche,
bis ein Gebilde draus entsteht.

Als Fußball-Elf so zu chaotisch
wäre die Aufstellung ganz klar,
auch Würfel wären so idiotisch.
*
Wie gut, dass dies ein Blatt nur war.

Werbung

Aus meinem Buch:

Ich sehe die Welt durch meine Dichtbrille, wobei mir manches ungereimt vorkommt. Meine Gedichte sollte man in homöopathischen Dosen genießen. Es empfiehlt sich, sie auch mehrfach zu lesen. Ich denke mir ja auch mehr dabei.

Autorin: Anne Reimerdes
mit Illustrationen von: Marion Koslowski
Taschenbuch: 62 Seiten
ISBN-13: 978-1537180762
Erschienen: 19. August 2016

Gedicht teilen: