Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kleingarten

Ein Garten ist gewöhnlich eher klein,
was seiner Güte keinen Abbruch tut.
Steckt man viel Liebe und Geduld hinein,
wirkt jedes Fleckchen doch gepflegt und gut.

Mit Fantasie lässt sich sogar gestalten
was andernorts natürlich groß und prächtig.
Das ist egal. Hier kannst du innehalten.
Der Überblick allein erfreut dich mächtig.

Du schaffst dein Stück Natur mit eig’nen Händen,
du gräbst und jätest, zupfst oder bepflanzt.
Manch Gärtner lässt’s bei grobem Wuchs bewenden,
andere hassen, wenn was aus der Reihe tanzt.

Zufrieden und beglückt im Garten Eden
wären die Menschen, doch es ist ihr Wesen,
streben zu wollen, und das gilt für jeden,
nicht nur für den, der forschen kann und lesen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Ich sehe die Welt durch meine Dichtbrille, wobei mir manches ungereimt vorkommt. Meine Gedichte sollte man in homöopathischen Dosen genießen. Es empfiehlt sich, sie auch mehrfach zu lesen. Ich denke mir ja auch mehr dabei.

Autorin: Anne Reimerdes
mit Illustrationen von: Marion Koslowski
Taschenbuch: 62 Seiten
ISBN-13: 978-1537180762
Erschienen: 19. August 2016

Gedicht teilen: