Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Fingerhüte

Die Fingerhüte sind doch jene Dinger,
die man zum Schonen stülpt auf seine Finger.
Doch heute nimmt sie kaum jemand zum Schonen,
denn selber nähen wird sich nicht mehr lohnen.

Man lässt sich einfach alles online senden,
hat die Klamottenauswahl bald in Händen.
Und was nicht passt oder gefällt nicht nur,
geht dann schlicht postwendend retour.

Und selten wird dabei an die gedacht,
die jene Nähte wann und wo gemacht.
An Nähmaschinen sitzend braucht zur Güte
kein Mensch mehr schonend solche Fingerhüte.

Die Nahtzugaben bleiben äußerst fein,
gestanzte Teile näht man nach Design,
das vorgibt, welches Maß an welchen Stoffen.
Dass sowas lange hält, kannst du nur hoffen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Ich sehe die Welt durch meine Dichtbrille, wobei mir manches ungereimt vorkommt. Meine Gedichte sollte man in homöopathischen Dosen genießen. Es empfiehlt sich, sie auch mehrfach zu lesen. Ich denke mir ja auch mehr dabei.

Autorin: Anne Reimerdes
mit Illustrationen von: Marion Koslowski
Taschenbuch: 62 Seiten
ISBN-13: 978-1537180762
Erschienen: 19. August 2016

Gedicht teilen: