Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Elemente

Wir nehmen sie als selbstverständlich hin,
die Elemente, die uns stets umgeben.
Mir zeigen sie, wie klein ich bin,
dagegen groß das Leben.

Das Ich, das nur gebaut aus Molekülen,
ist doch ein Wunderwerk und kaum zu glauben.
Geschüttelt von erstaunlichen Gefühlen
kann ich mir Anmaßungen nicht erlauben.

Ich darf genießen was Natur mir bietet,
um mich herum und täglich in mir drin.
Das Leben selbst birgt wundersam vergütet
das was ich fühl und denke, und so bin.

Von Luft und Liebe kann ein Mensch nicht leben.
Er braucht vom Wasser eine ganze Menge.
Ein Astralleib mag vielleicht entschweben.
Ich lebe jetzt in meiner Körperenge.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte vom Segeln geprägt, aber auch für Landratten von Wert. Und wieder einmal wird eine große Spanne menschlicher Tätigkeit erfasst und in knappe, prägnante Form gebracht. Die Besonderheit besteht im impulsgebenden Bild, das zu einer Aussage beflügelt. Die Gedichte nutzen verschiedene Reimformen, und das Versmaß ist so unterschiedlich wie wir Menschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1543167276
Erschienen: 24. Februar 2017

Gedicht teilen: