Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Was man sehen kann

Es kommt ganz auf die Augen an,
was ein Mensch hier sehen kann.
Will man hier landen mit ‘nem Boot,
tut das Seekartenwissen Not.

Ein Geologe wird dann wissen,
wie es kam zu solchen Rissen,
und wie die Linien gezogen,
die doppelt hier und krumm gebogen.

Der Hydrologe seinerseits
findet im hellen Felsen Reiz:
Der Wasserstand war deutlich höher.
Steigt das Land, dann fällt er eher.

Ganz anders mag ein Künstler blicken,
er sieht ‘nen Körper sich abknicken.
Und fast auch im Detail genau
ist es der Körper einer Frau.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte vom Segeln geprägt, aber auch für Landratten von Wert. Und wieder einmal wird eine große Spanne menschlicher Tätigkeit erfasst und in knappe, prägnante Form gebracht. Die Besonderheit besteht im impulsgebenden Bild, das zu einer Aussage beflügelt. Die Gedichte nutzen verschiedene Reimformen, und das Versmaß ist so unterschiedlich wie wir Menschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1543167276
Erschienen: 24. Februar 2017

Gedicht teilen: