Was ist schon echt?

Nur weil die Frau nicht wirklich lebt
ist sie doch wirklich echt.
Nicht wirklich wie uns Kunst vorschwebt,
doch echt als Kunst nicht schlecht!

Man sieht hier erstens zweimal hin,
weil man nicht glauben kann,
dass jemand in versunk’nem Sinn
so lang still sitzen kann.

Und zweitens hält uns die Figur
den Spiegel vor, wie heute
wir schauen auf das Smartphone stur.
Was kümmern uns die Leute?

Die ganze Körperhaltung spricht:
ich bin mir selbst genug.
Doch jeder weiß, das ist es nicht!
Es wäre Selbstbetrug.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte, von Bildern inspiriert, die mögliche und unmögliche Themen ansprechen. Skurril halt.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1537487311
Erschienen: 20. September 2016

Gedicht teilen: