Alles aufheben!

Ideen muss man haben und Visionen,
dann kann man, wenn man das Talent entwickelt,
die Menschheit mit der Kunst belohnen,
die sich vielleicht vergoldet oder -nickelt.

Mein Rat daher an alle potentiellen
Erschaffer neuer Kunst, das aufzuheben,
was sonst womöglich in den meisten Fällen
banal entsorgt wird, anstatt still zu leben.

Bodenbelag zum Beispiel kann erfreuen,
als Kunstwerk an der Wand zu hängen.
Kein Künstler muss den Sammeltrieb bereuen,
denn er befreit sich von gemeinen Zwängen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte, von Bildern inspiriert, die mögliche und unmögliche Themen ansprechen. Skurril halt.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1537487311
Erschienen: 20. September 2016

Gedicht teilen: