Verzweigt

Bei Blütenständen, die verzweigt,
die Dolde schwer nach unten neigt.
Bei einem Wolkenbruch mit Regen
würde sie sich zu Boden legen.

Unser Stammbaum ist verzweigt,
was sich in den Genen zeigt.
Stationen auf den Lebenswegen
können Beweise nahelegen.

Ein Gentleman genießt und schweigt,
auch wenn er mal zum Schmunzeln neigt.
Will er im Stillen überlegen,
wird er keine Miene regen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Wieder sind es Fotos, bearbeitet und unbearbeitet, und Aquarelle, die mich zu Gedichten inspirieren. Dabei sind es teils zeitlose Themen, teils aktuelle zum Zeitpunkt der Corona-Pandemie 2020. Und immer wieder fasziniert die Natur, nicht nur die des Menschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 71 Seiten
ISBN-13: 979-8637495153
Erschienen: 15. April 2020

Gedicht teilen: