Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Die Panikrolle

Stets war es nur das allerletzte
Papier, das man zum Wischen braucht.
Nun ward es Zeit, dass man es schätzte,
bevor es, gut genutzt, abtaucht.

Es spielte keine große Rolle,
und ist doch nützlich in dem Drang,
der immer, komme was da wolle,
gehört zu einem letzten Gang.

So ist die Panik nur verständllch,
dass man im Fall der Quarantäne
die Rollen hamstert, bis dass endlich
in Läden Rollenleere gähne.

Werbung

Aus meinem Buch:

Wieder sind es Fotos, bearbeitet und unbearbeitet, und Aquarelle, die mich zu Gedichten inspirieren. Dabei sind es teils zeitlose Themen, teils aktuelle zum Zeitpunkt der Corona-Pandemie 2020. Und immer wieder fasziniert die Natur, nicht nur die des Menschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 71 Seiten
ISBN-13: 979-8637495153
Erschienen: 15. April 2020

Gedicht teilen: