Sei kein Frosch

“Sei kein Frosch” sagt man, um Mut zu machen.
Woher der Spruch wohl kommt, kannst du hier sehen.
Du fürchtest, and’re könnten lachen,
wenn du dich traust hinauszugehen.

So bleibst du lieber im Versteck geborgen,
schaust nur mal, wie die Welt sich zeigt.
Doch du steckst fest hier in den eig’nen Sorgen,
und ahnst nicht, wer wohlwollend zugeneigt.

Erst wenn du mutig springst aus deiner Hülle,
die scheinbar schützend dich zuerst umgibt,
erwartet dich des Lebens weite Fülle,
vielleicht sogar ein Mitmensch, der dich liebt.

Werbung

Aus meinem Buch:

Ich sehe die Welt durch meine Dichtbrille, wobei mir manches ungereimt vorkommt. Meine Gedichte sollte man in homöopathischen Dosen genießen. Es empfiehlt sich, sie auch mehrfach zu lesen. Ich denke mir ja auch mehr dabei.

Autorin: Anne Reimerdes
mit Illustrationen von: Marion Koslowski
Taschenbuch: 62 Seiten
ISBN-13: 978-1537180762
Erschienen: 19. August 2016

Gedicht teilen: