Raureif

Nebel kondensiert an Ästen und
verdeckt das kahle Braun.
Wie Prismen brechen winzig bunt
Lichtstrahlen, kaum zu schaun.

Von kräftigeren Sonnenstrahlen
knistern bald Eiskristalle,
entblößen wieder dann die kahlen
filigranen Ästchen alle.

Meist nur am Morgen können wir
Raureifspektakel sehen,
die wunderschöne weiße Zier
muss leider tags vergehen.

Werbung

Aus meinem Buch:

In neuen Gedichten erscheinen kaleidoskopartig Themen unserer Zeit, angeregt durch überraschende Bilder. Mal ernst, mal heiter, jedenfalls zum Nachdenken geeignet.
[Cover von braincolor.de]

Autorin: Anne Reimerdes
Cover-Illustration: Marion Koslowski
Taschenbuch: 71 Seiten
ISBN-13: 978-1090389350
Erschienen: 13. März 2019

Gedicht teilen: