Rasten

Um den Körper gut zu pflegen,
soll man auch mal Rast einlegen.
Es tut gut, ihn auszupowern,
doch soll’s nicht zu lange dauern.

Mäßigung ist das Gebot.
Ausgewogenheit tut Not.
So bringt uns mit Heiterkeit
jeder Sport tatsächlich weit.

Ist der Körper zu verwaist,
leidet auch der wache Geist.
Besser halten wir mit Schwung
Geist und Körper frisch und jung.

Werbung

Aus meinem Buch:

Natur und Mensch in Zeiten von Corona. Fotos und Aquarelle werden zum Anlass genommen, sich zu Gedichten über das Zeitgeschehen inspirieren zu lassen. Die kurzen Gedichte fassen dabei jeweils ein Thema knapp zusammen. Humor ist durchaus angebracht. Und ein bisschen verrückt darf man sein.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 69 Seiten
ISBN-13: 979-8701530193
Erschienen: 28. Januar 2021

Gedicht teilen: