Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kreidefelsen

Ein grüner Schimmer kann den Kalk bedecken,
der sonst im Sonnenlicht ganz weiß erstrahlt.
Wellen von unten, Bäche auch von oben lecken,
so dass ein Algenteppich die Struktur bemalt.

Nebel wie hier verschleiert die Konturen.
Diffuses Licht lässt schroffe Kanten schwinden.
Weiche Kreideplacken rutschen ab wie Muren.
Und in dem Schlamm kann man Versteinerungen finden.

Man kann kaum glauben, dass die hohen Klippen
einmal die Schalen winzig kleiner Meerestiere waren.
Und jetzt, wenn Teile in die Tiefe kippen,
findet man, welche andern Tiere sie bewahren.

Bio- und Geologen schlossen Wissenslücken
mit in Kreidefels gespeicherten Fundstücken.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte vom Segeln geprägt, aber auch für Landratten von Wert. Und wieder einmal wird eine große Spanne menschlicher Tätigkeit erfasst und in knappe, prägnante Form gebracht. Die Besonderheit besteht im impulsgebenden Bild, das zu einer Aussage beflügelt. Die Gedichte nutzen verschiedene Reimformen, und das Versmaß ist so unterschiedlich wie wir Menschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1543167276
Erschienen: 24. Februar 2017

Gedicht teilen: