Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Flechten

Nur mit zwei verbund’nen Mächten
bilden sich im Wald die Flechten,
wovon eine von den Pilzen
dazu beiträgt, zu verfilzen,
während zur Ernährung dient,
was für beide immer grünt.

Will man aber Zöpfte flechten,
braucht man Mitte, links und rechten
Strang von Haaren oder Fäden;
überkreuzt dann jeweils jeden.
Bleibt er sehr lang starr, der Kopf,
wird’s pflichtbewusst ein alter Zopf.

Werbung

Aus meinem Buch:

Bilder, die zum Dichten inspirieren, sind Schuld an meiner Kreativität. Meine Gedanken zu Natur, Umwelt und Gesellschaft purzeln bunt gemischt über die Seiten. Viele aktuelle Themen sind natürlich dabei. Es lohnt sich, im Buch zu Blättern – immer mal wieder. Mehr als ein oder zwei Gedichte auf einmal sind nicht gesundheitsförderlich.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 69 Seiten
ISBN-13: 978-1671238824
Erschienen: 3. Dezember 2019

Gedicht teilen: