Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Es wurde dunkel

Dein Pech, wenn du mit Sonnenbrille
nicht merkst, wenn Regenwolken nahen.
Der Wind wird dann auf einmal stille,
zu spät, als wir die Wolken sahen.

Urplötzlich gießt es wie beim Duschen.
Der Mann am Rohr wird pitschenass.
Und wie beim Skat: der hat die Luschen,
der jetzt noch an der Pinne saß.

Die andern konnten sich verziehen,
bevor die Regendusche kam.
Ohren, zum Brillenhalt geliehen,
nass, als er sie dann doch abnahm.

Nicht immer sieht mit Brille weiter
wer die falsche im Gesicht.
Vielleicht sind nur die andern heiter.
Ohne Umsicht geht es nicht.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte vom Segeln geprägt, aber auch für Landratten von Wert. Und wieder einmal wird eine große Spanne menschlicher Tätigkeit erfasst und in knappe, prägnante Form gebracht. Die Besonderheit besteht im impulsgebenden Bild, das zu einer Aussage beflügelt. Die Gedichte nutzen verschiedene Reimformen, und das Versmaß ist so unterschiedlich wie wir Menschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1543167276
Erschienen: 24. Februar 2017

Gedicht teilen: