Erlaubt

Die Durchfahrt ist jetzt zwar verboten,
doch sei die Schönheit hier erlaubt.
Warnzeichen beide sind die roten
Schilder und Rosen, was man glaubt.

Die Stacheln sind nicht an den Blüten,
die uns verlocken, dran zu riechen,
doch sollten wir uns davor hüten,
im Strauch per Hand herumzukriechen.

Zerkratzte Haut mit roten Striemen
verrät, man hat zu tief gelangt.
Man reiße also sich am Riemen,
nicht an der Rose, die hier rankt.

Werbung

Aus meinem Buch:

Alltagsgedichte im einundzwanzigsten Jahrhundert. Von Natur bis Klima, zum Menschen und zurück.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 70 Seiten
ISBN-13: 978-1689731911
Erschienen: 31. August 2019

Gedicht teilen: