Ein letzter Blick

Ein letzter Blick auf Dinge, die vergehen,
mag Wehmut wecken, wie die Zeit vergeht.
Es lohnt sich dann, genauer hinzusehen,
zu merken, wo im Jetzt man grade steht.

Das Jetzt mit allen Sinnen packen
macht Leben intensiv bewusst,
weil du nach heilsamem Entschlacken
Vergangenes nun ruhen lassen musst.

Doch bringt der Rückblick später noch zutage
die Fundamente der persönlichen Gestaltung.
Gedächtnislücken machen jedoch vage
was war. Was jetzt bleibt ist die Haltung.

Werbung

Aus meinem Buch:

Alltagsgedichte im einundzwanzigsten Jahrhundert. Von Natur bis Klima, zum Menschen und zurück.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 70 Seiten
ISBN-13: 978-1689731911
Erschienen: 31. August 2019

Gedicht teilen: