Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Zu hart

Für einen guten Winterschlaf
sind Felsen viel zu hart,
doch Insekten, die man traf,
schmecken knusprig zart.

Ein hartes Leben härtet ab,
zu weich macht dekadent,
die Nahrungssuche hält auf Trab,
wenn man geht oder rennt.

Zu hart ist mancher Kommentar,
der flüchtig abgegeben.
Trifft er daneben, dann sogar
dem Mitmenschen ins Leben.

Werbung

Aus meinem Buch:

Bilder bewirken Gedanken im Kopf, die ich gern in kurze Reime fasse. Ein Bild – ein Gedanke, auch wenn doppeldeutig bisweilen. Es geht um Gesellschaft im Hier und Jetzt, und damit um den Umgang mit der Natur und mit den Mitmenschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 69 Seiten
ISBN-13: 979-8774052608
Erschienen: 26. November 2021

Gedicht teilen: