Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Verträumt

Die Zeit bedeutet nichts im Traum,
auch wechseln Ort und Zeit im Raum.
Die Szenen wirken zwar ganz echt,
aber halten tun sie schlecht.

Mal ist man hier, dann wieder nicht.
Man träumt in Farbe und mit Licht,
kennt die Menschen, die man sieht,
die Landschaft, die vorüberzieht.

Doch muss man oftmals eingestehn:
die Leute hat man nie gesehn.
Da hat man sich gewiss verträumt.
In Wirklichkeit doch nichts versäumt.

Werbung

Aus meinem Buch:

Bilder bewirken Gedanken im Kopf, die ich gern in kurze Reime fasse. Ein Bild – ein Gedanke, auch wenn doppeldeutig bisweilen. Es geht um Gesellschaft im Hier und Jetzt, und damit um den Umgang mit der Natur und mit den Mitmenschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 69 Seiten
ISBN-13: 979-8774052608
Erschienen: 26. November 2021

Gedicht teilen: