Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Schlechte Aussichten

Nicht nur trübe, sondern mies,
kommt was auf uns zu.
Und wie’s aussieht überdies,
ist Schluss mit der Ruh.

Donnergrollen kündigt an,
dass es blitzt und kracht.
Und ganz schnell ziehn sie heran:
Wolken, schwarz wie Nacht.

Zum Glück haben wir gelernt,
sowas geht vorüber,
wenn’s Gewitter sich entfernt.
Es wird hell, nicht trüber.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte zu ausgewählten Bildern: über Natur und Menschen, und wie sie sich verhalten. Kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Themen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 67 Seiten
ISBN-13: 978-1796655865
Erschienen: 11. Februar 2019

Gedicht teilen: