Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Rücksicht

Nicht immer gibt’s zur Rücksicht einen Spiegel.
Manchmal muss man Rücksicht einfach nehmen.
Wie früher zur Erziehung Brief und Siegel,
scheint sich heute selten jemand zu bequemen.

Blicke gelten häufig nur dem Fon.
Selbst beim Autofahren kann man sie ertappen.
Das halbe Leben spiegelt digital sich schon,
und Welten scheinen sich zu überlappen.

Wenn vorausschauend man Rücksicht nähme
auf die eine Erde, die uns nur geschenkt,
würde, wenn es zur Verständigung mal käme,
sichtbar, dass zu spät wir eingelenkt.

Werbung

Aus meinem Buch:

Viele Fotos inspirieren mich zu Gedichten, deren Aussagen allgemeingültig sind, oder? Das Klima und die Gesellschaft sind zwei Themen ein- und derselben Medaille. Wie wir in den Wald hineinrufen, so schallt es zurück. Das Echo müssen wir ertragen können.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 70 Seiten
ISBN-13: 978-1696385138
Erschienen: 29. September 2019

Gedicht teilen: