Jahreszeiten

Dort, wo ich wohne, kann man Jahreszeiten sehen,
auch wenn die Temp’raturen wenig schwanken.
Manchmal hilft warme Kleidung, auszugehen,
oder die Kraft der Sonne reicht, um aufzutanken.

Während das Frühjahr lockt mit grünen Tönen,
lächelt der Herbst mit leuchtend buntem Laub.
Im Sommer will die Farbenpracht verschönen,
überall grünt es, blüht, bedeckt den Staub.

Der Winter allerdings, er lässt uns denken,
dass wir in eine schwarz-grau-weiße Welt getaucht.
Die Farbauswahl, auf die wir uns beschränken,
hätte ein Maler selten nur gebraucht.

Doch zeigt der Winter sich von seiner besten Seite,
wenn er den Himmel klar erkennen lässt.
Er zeigt Pastellpaletten in der ganzen Breite,
den Farbkontrast legt nur die Sonne fest.

Werbung

Aus meinem Buch:

Angeregt durch ein Foto entstanden Gedichte zu verschiedenen Themen aus dem täglichen Leben. Mal heiter, mal ernst, mit einer Prise Humor zu nehmen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1539904502
Erschienen: 16. November 2016

Gedicht teilen: