Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Hafenromantik

Ein Hafen fasziniert mit seinem Treiben.
Er ist die Schnittstelle zum weiten Meer.
Auch wer bevorzugt, doch an Land zu bleiben,
kommt gern zum Seeluftschnuppern einmal her.

Die Seeluft riecht man allerdings im Hafen,
in dem Container hin und her rangiert,
nicht wirklich, denn was die betrafen,
sind nur Geschäftsleute dran int’ressiert.

Es gab einmal den alten Fischerhafen,
in dem das Tuck-Tuck-Tuckern früh am Morgen
den Hobbysegler ließ nicht weiterschlafen.
Doch Fischer haben heute große Sorgen.

Romantisch ist der Hafen nur für Gäste,
die sich bei Sonnenschein am Treiben laben.
Bei Regenwetter ist vielmehr das Beste,
ein Häuschen oder Boot zum Schutz zu haben.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte vom Segeln geprägt, aber auch für Landratten von Wert. Und wieder einmal wird eine große Spanne menschlicher Tätigkeit erfasst und in knappe, prägnante Form gebracht. Die Besonderheit besteht im impulsgebenden Bild, das zu einer Aussage beflügelt. Die Gedichte nutzen verschiedene Reimformen, und das Versmaß ist so unterschiedlich wie wir Menschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1543167276
Erschienen: 24. Februar 2017

Gedicht teilen: