Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Geldwäsche

Wer hat nicht schon in Hosentaschen
einen Geldschein mitgewaschen?
Doch wird Geldwäsche streng geahndet
von dem der nach der Steuer fahndet.

Sauberes Geld bevorzugt man,
weil man es gut anfassen kann.
Zerknüllt sind sie zwar noch, die Noten,
was wert und auch noch nicht verboten.

Meist kommt man aber drauf alleine:
man tauscht sie lieber um, die Scheine.
Und ohne die Gewissensqualen
beginnt man, bargeldlos zu zahlen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Natur und Mensch in Zeiten von Corona. Fotos und Aquarelle werden zum Anlass genommen, sich zu Gedichten über das Zeitgeschehen inspirieren zu lassen. Die kurzen Gedichte fassen dabei jeweils ein Thema knapp zusammen. Humor ist durchaus angebracht. Und ein bisschen verrückt darf man sein.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 69 Seiten
ISBN-13: 979-8701530193
Erschienen: 28. Januar 2021

Gedicht teilen: