Farben im Herbstmoor

Im Herbst sieht man rundum die Blätter fallen,
die kurze Zeit noch Äste bunter schmückten,
bald dann in rot-gelb-brauner Schicht am Boden wallen,
mit ihrem Rascheln Fußgänger beglückten.

Gräser im Moor können mit Farben prahlen,
die sie nicht einfach runterfallen lassen.
Sie locken uns zu staunen oder malen,
doch nur von Ferne bildlich zu erfassen.

Das Moor gebietet uns, Respekt zu zollen.
Hier macht Natur was sie so gerne will,
und nicht was Menschen immer wollen.
Hier stehen auch im Herbst die Uhren still.

Werbung

Aus meinem Buch:

Poesie, Gedanken über die großen Themen unserer Zeit: die Natur und was wir ihr antun. Bunte Bilder illustrieren und verschönern nicht die Situation, sondern die Gedichte. Einige nicht so ernsthafte versuchen, den Sinn für Humor aufrechtzuerhalten, den wir heute zeigen müssen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1983837180
Erschienen: 19. Januar 2018

Gedicht teilen: