Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Der Buntspecht

Den Buntspecht hörst du schon von ferne.
Er lässt den Kopf nach vorne sausen,
frisst nämlich Maden ziemlich gerne,
die unter Baumes Rinde hausen.

Das Stakkato mit dem Hals
könnte unsereins nicht schaffen.
Holz zu höhlen keinesfalls
ohne Werkzeug, nicht mal Affen.

Doch der Specht hackt tiefe Höhlen
für sein Nest und seine Jungen,
braucht den Schnabel nicht zu ölen.
Späne raus, schon ist’s gelungen.

Alle Achtung vor dem Specht,
meißelt er doch artgerecht!

Werbung

Aus meinem Buch:

Weitere Gedichte zu Natur und Menschlichem. Fotos regen an zu teilweise überraschenden Gedanken und Pointen. Das Gedichtbüchlein in die Hand zu nehmen ist einfach praktisch. Man stöbert nach Lust und Laune, oder findet sogar konkrete Hilfe, zum Beispiel für Gästebuch Eintragungen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 66 Seiten
ISBN-13: 978-1541218000
Erschienen: 29. Dezember 2016

Gedicht teilen: