Bildbearbeitung

Bilder entstehen erst im Kopf.
Man braucht dazu die Augen.
Ist also der ein armer Tropf,
des Augen nicht mehr taugen?

Ich denke, nein, denn mit den Händen
kann er die Dinge tasten,
die Oberfläche spüren, wenden,
und wägen seine Lasten.

Ein Bild, das unsre Augen sehen,
bleibt immer subjektiv.
Der Kopf mag wenden es und drehen,
für and’re liegt es schief.

Werbung

Aus meinem Buch:

Wieder sind es Fotos, bearbeitet und unbearbeitet, und Aquarelle, die mich zu Gedichten inspirieren. Dabei sind es teils zeitlose Themen, teils aktuelle zum Zeitpunkt der Corona-Pandemie 2020. Und immer wieder fasziniert die Natur, nicht nur die des Menschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 71 Seiten
ISBN-13: 979-8637495153
Erschienen: 15. April 2020

Gedicht teilen: