Auf der Bärenhaut

Ach wie gerne läg ich doch
manchmal auf der Bärenhaut.
Daran hindert mich das Joch
steter Arbeit, die sich staut.

Gerade wenn ich so schön liege,
alle Müh’ vergessen will,
bin ich sicher, dass ich kriege
Kopfschmerz, denn der schweigt nicht still.

Dieses muss noch, jenes wartet
auf Erledigung sofort.
Also gut, wenn der Kopf startet,
sei der Körper auch vor Ort.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte zu ausgewählten Bildern: über Natur und Menschen, und wie sie sich verhalten. Kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Themen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 67 Seiten
ISBN-13: 978-1796655865
Erschienen: 11. Februar 2019

Gedicht teilen: