Relativ

Wenn die Luft im Zimmer steht,
und der Luftquirl sich nicht dreht,
hält man es im Raum kaum aus,
und geht lieber aus dem Haus.

Andrerseits, schläft man ganz tief,
spürt man wenig, relativ.
Nur kann man am nächsten Morgen
mühsam seinen Dienst versorgen.

Gequirlte Luft ist relativ
frisch wenn man in ihr gut schlief.
Darum zieht man leises Summen
vor, anstatt im Kopf das Brummen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte zu ausgewählten Bildern: über Natur und Menschen, und wie sie sich verhalten. Kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Themen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 67 Seiten
ISBN-13: 978-1796655865
Erschienen: 11. Februar 2019

Gedicht teilen: