Angeln am Wegesrand

Hat sich jemand einen Scherz erlaubt,
um mit der Angel Fische zu fangen?
Dann hat er sicher auch geglaubt,
ganz beiläufig Glück zu erlangen.

Ganz Unrecht hatte er doch nicht,
denn oft liegt Glück einfach am Wege.
Auch wenn es nicht ins Auge sticht,
bedarf es besonderer Pflege.

Glück zu erkennen, wenn es trifft,
verlangt von uns offene Seelen.
Wer jedes Risiko umschifft,
dem wird ein Glücksmoment fehlen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte zu ausgewählten Bildern: über Natur und Menschen, und wie sie sich verhalten. Kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Themen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 67 Seiten
ISBN-13: 978-1796655865
Erschienen: 11. Februar 2019

Gedicht teilen: