Verlassen

Von allen guten Geistern scheint verlassen,
wer tollkühn etwas Irres unternimmt.
Die Menschen um ihn können’s jedenfalls nicht fassen,
und sind, wenn sie’s betrifft, auch oft verstimmt.

Doch lässt Verlassen eben eine Lücke,
die gerne ausgefüllt wird, wie auch immer.
Und darin liegt bekanntlich ihre Tücke:
das was hineinkommt, ist mitunter schlimmer.

Wem es gelingt, sie für sich selbst zu schließen,
der kann sein Leben ausgefüllt genießen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Poesie inspiriert von Bildern. So ist es ein Vergnügen, jede Seite zu genießen. Die Themen variieren von ernsthaften Umweltthemen bis hin zur Menschheit, die mit einem Sinn für Humor gesehen wird. Sie sind jedoch zum Zeitpunkt der Veröffentlichung äußerst aktuell.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1986585743
Erschienen: 17. März 2018

Gedicht teilen: