Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Tauwetter

Tau, Wetter! lautet der Befehl,
wenn man aufs Frühjahr hofft.
Man macht aus Hoffnung keinen Hehl,
zu trübe war es oft.

Die Kälte noch gepaart mit Schnee
wäre ja zu ertragen,
aber mit Regen tat sie weh.
Dunkel möcht man verjagen.

Die Kraft der Sonne will man spüren.
Sie steigt jetzt täglich weiter.
Man lässt sie rein und öffnet Türen,
ihr Anblick macht uns heiter.

Wie wenn die Sonne uns belohnt
nach Trübsinn und Verzagen,
sind jedes Jahr wir fast gewohnt,
nach Tauwetter zu fragen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte zu verschiedensten Situationen des Menschen in seiner Umgebung ausgehend von einem Foto. Widerspruch wird gern angenommen. Es ist dies das sechste Gedichtbuch in Folge.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1540721679
Erschienen: 14. Dezember 2016

Gedicht teilen: