Parallelen

Jeder weiß, dass so gespannte
Leitungen stets parallel,
und doch, messen wir die Kante
von dem Bild, sieht man das Fehl.

Nun gibt es Menschen, die behaupten,
sie glauben nur das was sie seh’n.
Doch müssten dann, wie sie hier glaubten,
die Leitungen zusammengeh’n.

Die anderen, sie sind so schlau
und wissen aus dem Unterricht:
die Parallele ist genau
so definiert: sie trifft sich nicht.

Dann nehmen wir doch die Synthese
vom Glauben und auch jedem Wissen.
Was immer ich auch glaub’ zu lesen
könnt’ man ganz anders deuten müssen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Angeregt durch ein Foto entstanden Gedichte zu verschiedenen Themen aus dem täglichen Leben. Mal heiter, mal ernst, mit einer Prise Humor zu nehmen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1539904502
Erschienen: 16. November 2016

Gedicht teilen: