Licht

Licht

Meist sehen wir die Sonnenstrahlen nicht.
Wir nehmen sie nur an wie selbstverständlich.
Wir räkeln uns im hellen Sonnenlicht,
genießen seine Wärme gern unendlich.

Das Tageslicht hilft gegen Depressionen,
weshalb im Winter mit den kurzen Sonnenstunden
sich alle Außentätigkeiten lohnen,
bei denen man die Sonnenkraft empfunden.

Die lange Dunkelheit der Wintertage
erträgt man auf verschied’ne Art und Weisen.
Und viele stellen sich die bange Frage,
ob sie nicht lieber zu den Antipoden reisen.

Doch wer zu Hause bleibt verzagt auch nicht:
man macht halt überall künstliches Licht!

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte zu verschiedensten Situationen des Menschen in seiner Umgebung ausgehend von einem Foto. Widerspruch wird gern angenommen. Es ist dies das sechste Gedichtbuch in Folge.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1540721679
Erschienen: 14. Dezember 2016

Gedicht teilen: