Licht in der Finsternis

Auch wenn man sie nicht sieht, die Sonne,
sie scheint zum Glück hundert Prozent.
Und wird das Wetter grau, mit Wonne
sehen wir, dass sie trotzdem brennt.

Natürlich wissen wir auch heute,
dass sie den Erdball nicht komplett
zur gleichen Zeit für alle Leute
bescheint. Das gibt uns Zeit fürs Bett.

Wir dürfen also gar nicht klagen.
Das Wetter ist nur sekundär.
Egal, wie’s ist an manchen Tagen,
die Sonne scheint. Was woll’n wir mehr?

Werbung

Aus meinem Buch:

Poesie, Gedanken über die großen Themen unserer Zeit: die Natur und was wir ihr antun. Bunte Bilder illustrieren und verschönern nicht die Situation, sondern die Gedichte. Einige nicht so ernsthafte versuchen, den Sinn für Humor aufrechtzuerhalten, den wir heute zeigen müssen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1983837180
Erschienen: 19. Januar 2018

Gedicht teilen: