Flüchtig

Wahrgenommen, doch nur flüchtig,
rennt vieles schlicht an uns vorbei.
Nur wer stehen bleibt sieht richtig,
wie und was hier Sache sei.

Aber man kann stehenbleiben
in einem Raum, an einem Ort,
und im Verharren Zeit vertreiben,
die weiterläuft. Dann ist sie fort.

Und dennoch lohnt das Innehalten,
weil man dann erfahren kann,
wie unsre Sinne uns Gestalten
begreifen lässt. Ich fang gleich an.

Werbung

Aus meinem Buch:

Poesie, Gedanken über die großen Themen unserer Zeit: die Natur und was wir ihr antun. Bunte Bilder illustrieren und verschönern nicht die Situation, sondern die Gedichte. Einige nicht so ernsthafte versuchen, den Sinn für Humor aufrechtzuerhalten, den wir heute zeigen müssen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1983837180
Erschienen: 19. Januar 2018

Gedicht teilen: