Filz

Im Filz verschmelzen die Strukturen
einzelner Fäden zu ‘nem Bausch.
Haarfeine Risse und Frakturen
machen aus harten Fasern Flausch.

Gestaucht, gedämpft, entstehen Formen,
die der Künstler modelliert.
Wenn allerdings Gesellschaftsnormen
verfilzen, ist das kleinkariert.

Solcher Filz lässt uns verzagen,
Strukturen sind zu fest gewebt.
Doch mir schwant, wir könnten wagen,
dass Gesellschaft sich erhebt.

Werbung

Aus meinem Buch:

Bilder, die zum Dichten inspirieren, sind Schuld an meiner Kreativität. Meine Gedanken zu Natur, Umwelt und Gesellschaft purzeln bunt gemischt über die Seiten. Viele aktuelle Themen sind natürlich dabei. Es lohnt sich, im Buch zu Blättern – immer mal wieder. Mehr als ein oder zwei Gedichte auf einmal sind nicht gesundheitsförderlich.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 69 Seiten
ISBN-13: 978-1671238824
Erschienen: 3. Dezember 2019

Gedicht teilen: