Farben

Oben flächig, wie Wolken ineinandergreifen,
oder ganz gegensätzlich wie die Fläche unten,
die in waagerecht gemalten Streifen
die Farben wieder aufgreifen, die bunten.

So sieht der Maler was uns stets bewegt,
das Wetter, wie es Possen mit uns treibt
und sich bisweilen aufs Gemüt auch legt,
wenn es den ganzen Tag im Trüben bleibt.

Nach bunten Farben werden wir uns sehnen,
die sich in trübem Grau verstecken.
Vielleicht hilft dieses Bild besonders denen,
die sich bemühen, Farbe zu entdecken.

Werbung

Aus meinem Buch:

Wundervolle Aquarelle von Norbert Rath inspirieren zu Gedichten über Seefahrt, Menschliches und Allzumenschliches. Wasser ist natürlich das Hauptthema – in Aquarellen und dem Leben im Allgemeinen.

Autorin: Anne Reimerdes
mit Bildern von: Norbert Rath
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1548960087
Erschienen: 17. Juli 2017

Gedicht teilen: