An sich nicht hässlich

An sich ist die Natur nie hässlich,
doch sei ein Maßstab unerlässlich,
die goldnen Regeln niemals zu verletzen,
die uns Ästhetik lehrt, stets anzusetzen.

So ist es seltsam, wie unser Empfinden
scheint Menschen miteinander zu verbinden.
Wobei ein jeder den Geschmack entdeckt,
der irgendwie natürlich in ihm steckt.

Schönheit zeigt sich bis in die kleinsten Zellen,
die unterschiedlich zwar, doch eine Norm darstellen.
Mögliche Änderungen scheinen unermesslich,
und sind daher natürlich niemals hässlich.

Werbung

Aus meinem Buch:

Wieder sind es Fotos, bearbeitet und unbearbeitet, und Aquarelle, die mich zu Gedichten inspirieren. Dabei sind es teils zeitlose Themen, teils aktuelle zum Zeitpunkt der Corona-Pandemie 2020. Und immer wieder fasziniert die Natur, nicht nur die des Menschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 71 Seiten
ISBN-13: 979-8637495153
Erschienen: 15. April 2020

Gedicht teilen: