Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

An der kurzen Leine

An die kurze Leine gelegt
wird wer sich weit entfernte.
Wobei es das Gemüt erregt,
wenn man dann doch nichts lernte.

Nicht immer hilft die kurze Leine,
denn sie bedeutet Zwang.
Viel besser, man käm so ins Reine
mit sich über kurz oder lang.

Zu kurz gehalten nährt den Willen,
einmal auszubrechen.
Der Freiheitsdrang ist nicht zu stillen.
Einzwängen wird sich rächen.

Das Boot im Schlepptau allerdings
wäre wohl besser geborgen.
Bei zu viel Fahrt und Wind von links
müsste man sich um es sorgen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte vom Segeln geprägt, aber auch für Landratten von Wert. Und wieder einmal wird eine große Spanne menschlicher Tätigkeit erfasst und in knappe, prägnante Form gebracht. Die Besonderheit besteht im impulsgebenden Bild, das zu einer Aussage beflügelt. Die Gedichte nutzen verschiedene Reimformen, und das Versmaß ist so unterschiedlich wie wir Menschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 68 Seiten
ISBN-13: 978-1543167276
Erschienen: 24. Februar 2017

Gedicht teilen: