Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Zerzaust

Nicht der Wind hat hier gehaust
und die Blüten wild zerzaust,
sondern ganz aus freien Stücken
fingen sie an auszurücken.

Denn wenn solche Samen reifen,
wollen sie die Flucht ergreifen,
und sie platzen federleicht
zum Wattebällchen, das entweicht.

Winde, die sich dann erheben,
lassen tausend Samen schweben,
die die Disteln so verbreiten,
ohne Mühe zu bereiten.

Werbung

Aus meinem Buch:

Alltagsgedichte im einundzwanzigsten Jahrhundert. Von Natur bis Klima, zum Menschen und zurück.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 70 Seiten
ISBN-13: 978-1689731911
Erschienen: 31. August 2019

Gedicht teilen: