Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Türme

Ob Kirch-, ob Leucht-, ob Wolkentürme,
was sich türmt, strebt in die Höh.
Dagegen blasen starke Stürme
horizontal oder mit Dreh.

So lenkt den Blick man unwillkürlich
von rechts nach links oder nach oben,
besonders wenn ein Sturm natürlich
beginnt sich tüchtig auszutoben.

Dann sah man schon mal Türme fallen,
wenn sie nicht kräftig und stabil.
Beim Turmbau rät man daher allen:
bau unten breit, oben nicht viel.

Werbung

Aus meinem Buch:

In neuen Gedichten erscheinen kaleidoskopartig Themen unserer Zeit, angeregt durch überraschende Bilder. Mal ernst, mal heiter, jedenfalls zum Nachdenken geeignet.
[Cover von braincolor.de]

Autorin: Anne Reimerdes
Cover-Illustration: Marion Koslowski
Taschenbuch: 71 Seiten
ISBN-13: 978-1090389350
Erschienen: 13. März 2019

Gedicht teilen: