Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Trittspuren

An vielen Stränden bringt ein Ritt
den Reiter weiter als sein Schritt.
Fußgänger kommen da nicht mit,
doch bleibt ‘ne Spur nach jedem Tritt.

Die Spur verwischt sofort im Sand,
wer sie gemacht, bleibt unerkannt.
Doch wassernah an festem Strand
drückt ein Pferd Spuren wie an Land.

Ein Mensch kann dort auch leise treten,
auf festem Sand, nicht dem verwehten.
Spuren von schwereren Geräten
hat man sich vielerorts verbeten.

Werbung

Aus meinem Buch:

Die Zeichen der Zeit sind festgehalten: so geht der Mensch mit der Natur und sich selbst um. Zum Glück wird auf jeder Seite nur ein Aspekt angesprochen, und zur Freude wird jeweils ein Foto oder Bild dazugesellt. Wer also nicht lesen will, kann schauen und sich an den schönen Bildern erbauen. Eine Prise Humor ist zur Anwendung angeraten!

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 70 Seiten
ISBN-13: 979-8699456994
Erschienen: 18. Oktober 2020

Gedicht teilen: