Privileg

Der Mensch sieht sich als Krone an,
weil er zweibeinig stehen kann.
Er hat dadurch zwei Hände frei
für Handwerk und die Schreiberei.

Er hat damit ein Privileg,
wenn er was baut, auch den Beleg,
dass er der Nachwelt hinterlässt,
was kulturell und manifest.

Als solches kann Menschheit die Krone
der Schöpfung sein, die sich sehr lohne.
Jedoch wenn Mensch sich übernimmt,
reagiert Schöpfung sehr verstimmt.

Werbung

Aus meinem Buch:

Viele Fotos inspirieren mich zu Gedichten, deren Aussagen allgemeingültig sind, oder? Das Klima und die Gesellschaft sind zwei Themen ein- und derselben Medaille. Wie wir in den Wald hineinrufen, so schallt es zurück. Das Echo müssen wir ertragen können.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 70 Seiten
ISBN-13: 978-1696385138
Erschienen: 29. September 2019

Gedicht teilen: