Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Grenzen

Wenn hohe Mauern Grenzen setzen,
steht man hilflos und dumm davor.
Auch Schlagbaumkontrolle kann vergrätzen,
weil man sich vorkommt wie ein Tor.

Wie schön, wenn Grenzen einfach offen,
so dass wir reisen wie’s beliebt.
Dann können wir gemeinsam hoffen,
dass es bald keine Kriege gibt.

Im Rahmen vom Zusammenleben,
ob in Familie oder Staat,
muss es feste Grenzen geben,
die jeder einzuhalten hat.

Werbung

Aus meinem Buch:

Viele Fotos inspirieren mich zu Gedichten, deren Aussagen allgemeingültig sind, oder? Das Klima und die Gesellschaft sind zwei Themen ein- und derselben Medaille. Wie wir in den Wald hineinrufen, so schallt es zurück. Das Echo müssen wir ertragen können.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 70 Seiten
ISBN-13: 978-1696385138
Erschienen: 29. September 2019

Gedicht teilen: