Mir schwant

Mit schwant, wenn ich es recht bedenk,
mein Leben war einst ein Geschenk.
Ich wusste nichts von dieser Welt,
in die ich nun hineingestellt.

Mit der Zeit und meinen Sinnen
fing mein Hirn schnell an zu spinnen.
Und es webten sich Gedanken,
zu komplexen Bilderranken.

Abstraktes kann ich nun erkennen
und den Fleck als Schwan benennen.
Meines Wachstums eingedenk
sind Hirn und Körper ein Geschenk.

Werbung

Aus meinem Buch:

Wieder sind es Fotos, bearbeitet und unbearbeitet, und Aquarelle, die mich zu Gedichten inspirieren. Dabei sind es teils zeitlose Themen, teils aktuelle zum Zeitpunkt der Corona-Pandemie 2020. Und immer wieder fasziniert die Natur, nicht nur die des Menschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 71 Seiten
ISBN-13: 979-8637495153
Erschienen: 15. April 2020

Gedicht teilen: