Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Jeder darf mal

Jeder darf malen, wie er mag.
Sogar am hellerlichten Tag.
Das Chaos sieht man grandios
an dieser Wand. Hier ist was los.

Die Tonnen werden zweckentfremdet
als Tritt und Leiter auch verwendet,
und Farbe, die nicht angewandet,
grob gekleckst an ihnen landet.

Kunst geht anders, will mir scheinen.
Nicht jeden Stil kann man vereinen.
Graffiti sprayen mag genügen,
statt Geschmiere zuzufügen.

Werbung

Aus meinem Buch:

Bilder bewirken Gedanken im Kopf, die ich gern in kurze Reime fasse. Ein Bild – ein Gedanke, auch wenn doppeldeutig bisweilen. Es geht um Gesellschaft im Hier und Jetzt, und damit um den Umgang mit der Natur und mit den Mitmenschen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 69 Seiten
ISBN-13: 979-8774052608
Erschienen: 26. November 2021

Gedicht teilen: