Dunkel nach unten

Unser Gefühl sagt uns: es stimmt,
unten muss es dunkler sein.
Ob man nun die Schwerkraft nimmt,
die Dunkles zieht in sich hinein, …

… oder ob die Bodentöne
immer bräunlich und nie blau,
jedenfalls sieht man das schöne
Helle oben hier genau.

Kein Wunder, dass die Menschen gerne
nach oben ihre Blicke richten.
Optimismus sucht die Sterne
und Stars, die unsre Welt belichten.

Werbung

Aus meinem Buch:

Gedichte zu ausgewählten Bildern: über Natur und Menschen, und wie sie sich verhalten. Kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Themen.

Autorin: Anne Reimerdes
Taschenbuch: 67 Seiten
ISBN-13: 978-1796655865
Erschienen: 11. Februar 2019

Gedicht teilen: