Baumstamm

Aus einem Baumstamm entstand hier
ein bäriges Holz-Wirbeltier.
Es ist sehr schwer und nicht mobil,
hat von den Beinen so nicht viel.

Zum Ausgleich, den man wollte,
war’n Stämme, die man rollte.
Nun steht das Holztier mit Gefühl
auf Holzteilen, die sehr stabil.

Solch wundersame Sachen
kann man aus Bäumen machen.
Der Baum, der radikal gefällt,
erscheint “posthum” total entstellt.

Werbung

Aus meinem Buch:

In neuen Gedichten erscheinen kaleidoskopartig Themen unserer Zeit, angeregt durch überraschende Bilder. Mal ernst, mal heiter, jedenfalls zum Nachdenken geeignet.
[Cover von braincolor.de]

Autorin: Anne Reimerdes
Cover-Illustration: Marion Koslowski
Taschenbuch: 71 Seiten
ISBN-13: 978-1090389350
Erschienen: 13. März 2019

Gedicht teilen: